Wohlbefinden und Gesundheit stärken

+ + + Aktuell + + + Bundesstadt BONN● Geologischer Dienst NRW ● Georallye.de

Mit der Bitte um Beachtung:
Es kommt oft anders wie man es geplant hat: Ich habe mich durch einen Sturz so schwer verletzt, dass ich die Veranstaltung leider nicht durchführen kann. Ich bin auf dem Weg der Besserung, jedoch ist es mir nicht möglich einen längeren Weg durchs Gelände zurückzulegen. Es bleibt mir nur übrig, Sie auf das nächste Jahr zum Tag des Geotops zu vertrösten. Bleiben Sie gesund!

Der Tag des Geotops 20. September 2020
DER GEOLOGISCHE LEHR- UND WANDERPAFD DER BUNDESSTADT BONN
…Eine anthropogeologische Wanderung

Herzlich Willkommen… und JA: Sie sind richtig hier!
Sie wurden von „georallye.de“ direkt hierhin verwiesen. Als Betreiber der Seite „georallye.de“ war es mir passender die News über den Tag des Geotops 2020 HIER zu veröffentlichen; denn ich möchte etwas verbinden: Erdgeschichte, Klimageschichte und die menschliche Besiedlung seit dem Pleistozän. Die Wechselbeziehungen des Menschen zur geologischen Umwelt sind Forschungsgegenstände der Anthropogeologie und Geomedizin. Meine Exkursion durch den Kottenforst ist ein Ausflug in die zeitliche Entwickung der Landschaft und des Lebens mit besonderem Bezug zu unserer Region. Ich brauche als Ihr Exkursionsbegleiter keine physische Leinwand um Ihnen einen Kinofilm über das erd- und klimageschichtliche Geschehen zu zeigen. Eine passende Sprache ist der Schlüssel. Während der Vorträge im Gelände und auf der Wanderung auf den schönen Wegen des Kottenforstes werden Bilder bei Ihnen nachhaltig im Kopf entstehen. Sie mögen es vielleicht als eine angenehme Trance in der Bewegung erfahren. Grundlage sind Techniken aus der Hypnokommunikation, die ich auch in meinen Beratungen in der psychologischen Gesundheitsförderung, persönlicher Lebensentwicklung, Didaktik, und Pädagogik anwende.
Spannend, oder? Möchten Sie sich DARAUF einlassen? Sie sind dazu eingeladen!

Das Projekt wurde 1989 – zur 2000 Jahr Feier Bonns -–  unter der Federführung des Kataster – und Vermessungsamtes der Bundesstadt Bonn – eingerichtet. 2014 wurden die Tafeln überarbeitet und neu präsentiert.

Das Klima der Erdgeschichte – Ein phantasieanregender Ausflug über den geologischen Lehr- und Wanderpfad der Stadt Bonn

Jeder Teilnehmer(in) erhält ein Exemplar dieses 48 seitigen Sonderdruckes. Kostenfrei!

Der seit der Stadtgründung, vor 2032 Jahren, währende Zeitabschnitt stellt nur die jüngste Episode der hiesigen Siedlungs- und Kulturgeschichte dar. Die derzeit ältesten Belege führen in die Altsteinzeit zurück, mitten in die Weichsel-Kaltzeit. Funde von Steinwerkzeugen aus der Umgebung von Muffendorf belegen die Anwesenheit des Menschen dort schon vor ca. 35.000 Jahren. Die Geschichte des Menschen ist, gemessen am unvorstellbar großen Zeitraum der Erd- und Entwicklungsgeschichte, jedoch nur ein Augenblick. Der heutige Naturraum ist das Ergebnis einer erdgeschichtlichen Entwicklung, die sich in der Umgebung von Bonn 410 Millionen Jahre bis in das Erdaltertum zurückverfolgen lässt. Der 10 km lange geologische Lehr- und Wanderpfad durch den Kottenforst bei Bad Godesberg bietet mit 20 Tafelstandorten dem interessierten Laien einen Einblick in diese Entstehungsgeschichte unserer Heimat und vermittelt Grundkenntnisse über die vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen Gesteinen, Böden und lebendiger Natur. Die verschiedene Verwendung unterschiedlicher Gesteine im Bauwesen wird im Bereich von Alt-Godesberg vorgeführt.

Ein besonderer Schwerpunkt bei dieser Exkursion ist die Beziehung von Mensch und geologischer Umwelt unter Berücksichtigung der sehr krassen Klimaschwankungen seit Beginn des Quartärs vor 2,6 Millionen Jahren.

Programmablauf:
Der Exkursionsleiter stellt die aus den 20 Tafelstandorten im Kottenforst ableitbare erdgeschichtliche Entwicklung der Umge­bung von Bonn während einer geführten Wanderung vor. Selbstverständlich achtet der Exkursionsleiter darauf, dass die Sicherheitsabstände unter den Teilnehmern nach den Bestimmungen der Verordnung des Landes NRW eingehalten werden. Mit der der Anmeldung akzeptieren Sie die Regeln.

Termin: Sonntag den 20.09.2020 um 10:30 Uhr
Dauer:  ca. 6 Stunden
max. Teilnehmeranzahl: 20
Aktuell: 2 Anmeldungen

Der Treffpunkt wird bei der Anmeldebestätigung mitgeteilt.

Teilnehmerbeitrag: Kostenfrei!
Der Exkursionsleiter heißt es jedoch als sehr willkommen, wenn ein vor Ort eingesammelter freiwilliger Beitrag als Sammelspende dem Weißen Ring e.V. (Außenstelle Bonn) zugedacht wird.

_____________________________________________________________________