AutogenesTraining

Basisinformation: Was ist autogenes Training?

Das autogene Training, kurz AT genannt ist ein auf Autosuggestion bzw. Selbsthypnose fundiertes, wissenschaftlich evidentes Entspannungsverfahren.

Das Autogene Training fördert

  • Muskelentspannung und Korrektur von Haltungsschäden
  • Stärkung und Regulierung der Magen- und Darmfunktionen
  • Rückgang von chronischen Schmerzen, Kopfschmerzen und Migräne
  • Blutdruck- und Herzfrequenzregulierung
  • Anhebung der Konzentrationsfähigkeit bei allen Ihren Beschäftigungen, inbesonders bei Arbeit und Prüfungsvorbereitungen
  • Stärkung bei psychischen Belastungen
  • Finden und Ankommen in der inneren Ruhe

Der Psychiater und Neurologe Johannes Heinrich Schultz hat das Autogene Training aus der Hypnose entwickelt und 1932 publiziert: „Das autogene Training, Konzentrative Selbstentspannung. Versuch einer klinisch praktischen Darstellung“.

Heute ist das autogene Training eine weit verbreitete, bewährte und wissenschaftlich anerkannte mentale Technik, die von den gesetzlichen Krankenkassen als Beitrag zur psychosomatischen Grundversorgung anerkannt und gefördert wird. Die Methode nach SCHULTZ ist vollkommen frei von religiösen und weltanschaulichen Bezügen. Sie ist rein wissenschaftlich. Keine Esoterik. Das Erstaunliche an der Methode ist, dass sie ergreifend schlicht ist und von jedermann oder jederfrau leicht zu erlernen ist. Die einzige Bedingung für erfolgreiche Anwendung des AT bei Ihnen ist es, dass SIE selbst den Wunsch und den Willen haben, etwas an und in Ihrem Leben zu ändern, etwas Gutes für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu tun.

Während der Zeit des Grundkurses brauchen Sie täglich mindestens einmal, besser jedoch zweimal zehn ungestörte Minuten, um die im Kurs vermittelten Inhalte zu festigen, und können bereits dann die positiven Effekte des AT an sich beobachten. Sind Sie sich DAS wert?

Beim AT finden sich Ähnlichkeiten mit den Wirkungen von Meditation – und diese mentale „Technik“ hat sich ja schon seit Jahrtausenden bewährt. Es hilft, vor allem bei Stresssymptomen und stärkt Ihre Widerstandkraft (Resilienz) gegen allerlei negative Einflüsse der Umwelt, die auf Sie einwirken. Es fördert die Aufrechterhaltung Ihrer Gesundheit und befähigt Körper und Seele besser ins Gleichgewicht zu kommen; denn nur im Gleichgewicht aller Ihrer Kräfte stellt sich Wohlbefinden ein. Stressabbau, eine herausragende Herausforderung für uns alle, ist beim AT ein zentrales Anliegen. Darüber hinaus bietet das AT – wissenschaftlich bewiesen! – Besserungen bei vielen gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

Das autogene Trainig, dass Sie mit einem erfahrenen Trainer erlernen, befähigt Sie zur Selbstregulation in Richtung Ihres Wohlbefindens. Einfach und ohne Schnörkel. Das AT ist in einen Grundkurs (Grundstufe) und in einen Aufbaukurs (Oberstufe) gegliedert… Im Grundkurs (8 x 1 Stunde, bzw. 3 x 3 Stunden) erlernen und erfahren Sie die Entspannung. In acht Übungseinheiten gelangen Sie zu einem Schwere- und Wärmegefühl in Armen und Beinen, der Beruhigung von Herzschlag und Atmung, zu einem Wärmegefühl im Bauch und einem angenehmen Gefühl der Klarheit im Kopf und Kühle der Stirn. In der Grundstufe werden besonders die Funktionen des vegetativen Nervensystems günstig beeinflusst. In meinen Kursen üben die Teilnehmer in bequemer Rückenlage und konzentrieren sich bei den Übungen ausschließlich auf den eigenen Körper. Erst in der Aufbaustufe wird neben anderen selbsterfahrenden Übungen gelegentlich im Sitzen (Kutscherhaltung) geübt. Meine Erfahrung aus der Praxis ist, dass es so für viele Teilnehmer der passendere Weg ist.

Wenn Sie alle Möglichkeiten des AT für sich nutzen möchten, können Sie später nach fundiertem Training der Grundstufe im Grundkurs in der Oberstufe (Aufbaukurs) Methoden erlernen, die Sie befähigen, selbstanalytische Prozesse in Gang zu setzen. Auch das ist wissenschaftlich evident.

Bitte beachten SIE: Für Menschen mit psychotischen Erkrankungen ist AT nur nach Abstimmung mit dem behandelnden Arzt empfehlenswert. Bei Bedarf und mit Ihrer Genehmigung regele ich das gerne für Sie.